Carambolage im Schnürschuh

Buntentor. Auf der Straße ist es ein Unfall, beim Billard eine anspruchsvolle Spielart, im Theater eine Form von Kurzweil: Die "Bühne Carambolage" wird am Freitag, 21. Oktober, um 20 Uhr das Schnürschuhtheater am Buntentorsteinweg 145 bespielen. Als Musikerinnen und Musiker sind mit dabei: der Pianist und Initiator Jörg Albrecht aus Walle, die "Such Fine Ladies": Julia Jansky und Ingrid Strajhar-Herbig aus Hastedt, Effi Geffken von der Gete und Martin Fricke aus dem Viertel.

 

Unter dem Titel "Liebestaumel Version 3" wird eine wilde Mischung aus Rock-Pop-Schnulze mit Comedy-Aspekten angekündigt. Die Band "Lichtenstein" - Jörg Albrecht am Piano und Martin Fricke an der Gitarre - werden die Ladies begleiten. "Gesanglich brilliert das Trio mit Effi Geffken", schreibt Ingrid Strajhar-Herbig, die gemeinsam mit Julia Jansky nun schon seit über neun Jahren im Duett singt. Man merkt den beiden an, dass sie Spaß daran haben - und ihn gerne mit dem Publikum teilen. Ihr Motto: "Ist das Leben nicht irgendwie urkomisch?"

 

Und wo Liebe drin ist, gehört auch Poesie hinein: Jost Herbig vom Theater Phönix wird am Freitagabend amüsante und charmante Gedichte vortragen, aus der Feder von Humoristen wie Heinz Erhard und Robert Gernhard. "Das Programm erspart dem Publikum mindestens fünf Sitzungen beim Paartherapeuten", sagt Ingrid Strajhar-Herbig, ein versteckter Hinweis darauf, welchem Hauptberuf sie nachgeht.

 

Quelle http://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteile/neustadt_artikel,-Carambolage-im-Schnuerschuh-_arid,171084.html